Sachspenden, vor allem Bettwäsche und Kleindung

ZMO Mainz | 27.05.2021

Fast wie ein regelmäßiger Postdienst zwischen der Ukraine und Deutschland funktionieren die kleinen Hilfstransporte nach Lwiw (Lemberg), organisiert durch eine private Initiative ehemalig in der Ukraine lebender Mainzerinnen. Mit einer finanziellen Unterstützung des Transports und zahlreichen Sachspenden – vor allem dort dringend benötigter Bettwäsche, Kleindung und Hygieneartikel – hat der ZMO-Mainz sich aktuell daran beteiligt. Empfänger sind zwei Einrichtungen der regionalen klinischen Psychiatrie in Lwiw (Lemberg).

Menü