Tablets für den digitalen Unterricht

ZMO Mainz | 01.2021

Auch in Rumänien sollen Kinder – Corona bedingt – nicht in die Schule zum Lernen kommen, sondern digital unterrichtet werden. Für die Heimkinder von 4 staatlichen Waisenhäusern und einem Mutter Kind Haus im Kreis Brașov (ca. 170 km nördlich von Bukarest) fehlt es an der technischen Ausstattung dazu. Im Rahmen der Rumänienhilfe der Katholischen Pfarrgemeinde St. Pankratius in Mainz-Hechtsheim in Kooperation mit dem Kindernest Rumänien e.V. hat der Verein ZMO Mainz zu diesem Zweck 1.000 Euro gespendet. Der fehlende Bedarf an einem Tablet je Kind oder Jugendliche für den Schulunterricht wurde durch diese Unterstützungsaktion aus Mainz und durch eine zusätzliche Spende von Seiten der deutschen Schule in Brasov gedeckt. In 3 der 5 Einrichtungen, gibt es zusätzlich einen Laptop, auf dem die älteren Kinder Referate etc. schreiben können.

Außer den Tablets haben wir noch eine entsprechende Anzahl von Rucksäcken und Hüfttaschen für Kinder und Jugendliche zusammengestellt um sie ebenfalls in die Region zu schicken.

Menü