Manolo Lohnes

Freitag, 16.10.2020 15:00 Uhr
Musikalisch-Literarisches Konzert

„Poema de guitarra“
ist eine musikalisch-poetische Liebeserklärung an die Gitarre – „das Gewissen Andalusiens“. Musikalisch spannt sich der Bogen vom uralten Flamenco Andalusiens über den argentinischen Tango bis zur Musik Baden-Powells, José Felicianos, eigenen Kompositionen oder Arrangements von populären Themen der Gitarrenliteratur. Ausgewählte Texte von Lorca, Hagelstange, Sigel, Rilke, Enzensberger u.a. fügen sich wie Puzzleteile in das Gitarrenspiel.

Manolo Lohnes wählte Texte von Dichtern aus, die über die Gitarre, den Flamenco oder Spanien geschrieben haben, und deren poetische Aussagekraft sein Gitarrenspiel nachhaltig beeinflusst und geprägt haben.

Menü