Tatjana Charalgina – Motetten und andere Köstlichkeiten

Freitag, den 26. April 2019, 19:00 Uhr im ZMO Mainz
Die Sopranistin Tatjana Charalgina begleitet am Klavier von Christian Maggio
Genießen Sie einen Abend mit der Sopranistin Tatjana Charalgina. Mit Christian Maggio am Klavier werden die beiden nicht nur geistliche Stücke, so die ursprüngliche Bedeutung der Motette, sondern auch weltliche Musik spielen.

Tatjana Charalgina
wurde in Jekaterinenburg (Swerdlowsk) geboren. Nach dem Abschluss an der Musikfachschule im Fach Chorleitung setzte sie ihre musikalische Ausbildung am Konservatorium ihrer Heimatstadt fort. Während des Studiums unternahm sie zahlreiche Konzertreisen ins Ausland und sang so u. a. in Belgien, Frankreich, Deutschland und der USA (Kalifornien). Im Jahre 1997 wurde die junge Sopranistin in die Gesangsklasse von Prof. Judith Beckmann an der Musikhochschule Hamburg aufgenommen, wo sie 2005 auch ihr Konzertexamen ablegte.

Seit der Spielzeit 2006/2007 ist Tatjana Charalgina Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz. Hier sang sie mit großem Erfolg u.a. die Partien Pamina, Sophie, Adele, Musetta, Giulietta, Ilja, Oscar, Tatjana und Margherita. Für ihre Interpretation der Partie der Giuditta in Alessandro Scarlattis „La Giuditta“ wurde sie im Jahr 2008 von der renommierten Fachzeitschrift „Die Opernwelt“ in der Kategorie „Beste Nachwuchssängerin des Jahres“ nominiert. Im Jahr 2011 wurde sie erneut von der „Opernwelt“ für die Spielzeit 2010/2011 als „Beste Nachwuchssängerin des Jahres“ nominiert.

Zahlreiche Konzerte führten die Sängerin in die bedeutendsten Konzertsäle und Kirchen Deutschlands. Sie ist Preisträgerin des Hamburger Mozartwettbewerbes, des „Internationalen Robert-Stolz-Gesangswettbewerb“ und des „Elise-Meyer-Wettbewerb“.

Konzertbesprechung bei lokalezeitung.de

Menü