Alexandre Bytchkov

Freitag, der 13. April 2018, 19:00 Uhr im ZMO

Musikalische Weltreise auf dem Akkordeon
Bei Alexandre Bytchkovs Soloauftritt hören Sie virtuos vorgetragene Akkordeon-Bearbeitungen von Werken von J. S. Bach, D. Scarlatti, D. Schostakowitch, A. Piazzolla sowie russischen Romanzen. Alexandre Bytchkov wurde in St. Petersburg geboren und lebt seit 1996 in Mainz. Er studierte von 1969 -1983 bei Professor Nikolai Krawzow, von 1971-1975 Akkordeon an der staatlichen Musikfachschule von Leningrad und von 1975-1979 an der staatlichen Hochschule für Kultur Leningrad. 1980-1982 hatte er die Assistentenstelle an dieser Hochschule in den Fachbereichen Dirigat, Akkordeonpädagogik und -spiel. Er ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe, wie z. B des „Baltika-Harmonika“ St. Petersburg 1995, des „17. Grand Prix“ in Bischweiler (Frankreich) und des 8. und 9. „Deutschen Akkordeon-Musikpreises“ Baden-Baden. Er spielte in St. Petersburg Filmmusiken ein, absolvierte Auftritte im Fernsehen und Hörfunk (3sat, Sat1, hr) und ist in Deutschland mittlerweile ein viel beachteter Solovirtuose und Botschafter seines Instruments.

Das Konzert bei lokalzeitung.de.

Menü