Sabine Edel – Das Warten im Sein

Freitag 13. November bis Freitag 4. Dezember 2015

Zur Ausstellung:
Das Wisent „wartete“ anderthalb Jahre in meiner Schublade auf eine besondere malerische Präsentation. Der Impuls dazu kam nach längerer Zeit (im Sommer 2014), als das Wisent „sein Recht auf Darstellung“ verlangte. Dabei wurde mir klar: eben dieses Tier war nicht auf ein oder zwei Abbildungen zu beschränken; seine Urgewalt und Einzigartigkeit bot sich an, ein- und dasselbe in zahlreichen Variationen zu malen. Es ist der Blick des Wisent, in dem sich Urzeiten spiegeln, und das Unendliche, das vor uns liegt, vorausnimmt. Aus beiden Momenten baut sich seine Beständigkeit auf, die mich faszinierte und beim Malen inspiriete.

(Fotos Johannes Weissgerber)

2015 Theatergruppe ‘Wishmop’ im ZMO
2015 Klezmerkonzert – Meister Hora
Menü